Veränderung braucht Stabilität

Die ambulante Rehabilitation (Reha) wird von den Prop Beratungsstellen Erding, Freising und Pfaffenhofen/Ilm angeboten.

Die Rehaleistung wird in der Regel von den Rentenversicherungsträgern und Krankenkassen finanziert. Als eigenständige wohnortnahe Versorgung kann die Reha eine leistungsstarke Alternative zu einer stationären Entwöhnungstherapie sein. Sie ist für Menschen geeignet, die suchtmittelfrei leben, stark zu einer positiven Veränderung motiviert sind und eine stabile Wohnsituation sowie ein stützendes soziales Umfeld haben.

Diese Art der Unterstützung macht es möglich, während der Zeit der Behandlung eine Berufstätigkeit oder auch eine Umschulung in vollem Umfang fortzuführen. Veränderungsschritte können zeitnah im eigenen Lebensumfeld umgesetzt und erprobt, Themen und Probleme aus dem Alltag unmittelbar in die ambulante Reha eingebracht werden.

Die ambulante Reha dauert in der Regel zwischen 12 und 18 Monate. In dieser Zeit nehmen die Klienten einmal pro Woche an einer Gruppentherapie teil. Daneben ist das Einzelgespräch fester Bestandteil der Therapie.