Substitutionsambulanz

In der "Substitutionsambulanz" von Prop e.V. werden 40 KlientInnen mit einem Opiatersatzstoff (meist Methadon) nach den Richtlinien der Krankenkassen substituiert. Ein interdisziplinäres Team (ein Arzt/eine Ärztin, fünf SozialpädagogInnen) gewährleistet die medizinische und die intensive psychosoziale Betreuung.
Darüber hinaus bietet die Ambulanz für weitere 24 opiatabhängige Frauen und Männer Intensiv Betreutes Einzelwohnen an.

Die Substitutionsambulanz bietet zwei Praktikumsplätze (Kurzzeitpraktikum und Langzeitpraktikum) an.

Wir suchen noch zum Wintersemester 2017/2018 einen Langzeitpraktikanten (m/w).

Näheres zu den Inhalten und Ansprechpartnern erfahren Sie in der Praktikumsbeschreibung.