Die Idee

Prop wurde von Süchtigen, ihren Angehörigen und einer Handvoll engagierter Bürger gegründet, unter dem wichtigen Leitsatz: "Da muss man doch was tun!"
Soziales Engagement, persönlicher Einsatz und Gestaltungskraft zeichnet uns heute aus. Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, die Lebenskompetenz und das Selbstwertgefühl junger Menschen zu stärken. Wir bieten Jugendlichen und Erwachsenen in akuten Lebenskrisen und in schwierigen Lebenssituationen professionelle und effektive Unterstützung. Wir erarbeiten mit ihnen neue, zukunftsfähige Perspektiven und unterstützen sie in ihrem Bestreben, ein unabhängiges, eigenverantwortliches Leben zu führen, um an unserer Gesellschaft mit allen Rechten und Pflichten teilzuhaben.

Heute, nach über 46 Jahren, haben wir ein gutes und umfassendes Konzept. Wir bieten frühe Diagnostik und Präventionskurse für Kinder und Jugendliche, Beratung von Betroffenen und Angehörigen, externe Suchtberatung in fünf Justizvollzugsanstalten Bayerns. Weiterhin unterstützen wir mit ambulanter Therapie und Nachsorge, dem Betreuten Einzelwohnen, mit Soforthilfe und der stationären Drogen- und Sozialtherapie, bis hin zur Beratung und Vermittlung in den ersten Arbeitsmarkt.