Eine Geschichte - viele Gesichter

Wohin, wenn man überall vertrieben wird? Im Drogennotdienst haben drogenabhängige Frauen und Männer die Möglichkeit, sich aufzuhalten, einen Kaffee zu trinken und bei Bedarf auch dort zu übernachten. Konsumieren ist hier jedoch strengstens verboten.

Da es in Bayern keine Konsumräume gibt, wird auf Nebenstraßen, nahegelegenen Hinterhöfen, Garagen oder gar den Bahnhofs-Katakomben konsumiert, manchmal mit fatalen Folgen.

Meldung vom: 13.02.2017

Prop e. V.
Verein für Prävention,
Jugendhilfe und
Suchttherapie

Sie benötigen Hilfe?

Infotelefon
0800/ 000prop
0800/ 0007767

Hilfe, Fragen oder Infos zu
Drogen und Sucht
info@prop-ev.de 

Drogennotdienst L43
089/ 54 90 86 30

Giftnotruf
089/ 19 240

Notarzt
112

Mobiler psychiatrischer
Krisendienst

089/ 72 95 960

Suchthotline
01805/ 31 30 31