Jeder Drogentote ist einer zu viel!

Bayernweit nimmt die Anzahl der Drogentoten nach wie vor zu. In München zählen die Suchthilfeträger seit dem letzten Drogentotengedenktag im Juli 2016 insgesamt 62 Drogentote.

Um darauf Aufmerksam zu machen, organisieren die Träger Caritas, Condrobs, extra e.V., Getaway München e.V., die Münchner Aids-Hilfe e.V. und Prop e.V. am 21.07. einen gemeinsamen Drogentotengedenktag. Unter der Schirmherrschaft von Bürgermeisterin Christine Strobl findet die Gedenkfeier mit Infoständen, Ansprachen und Musik, von 11 bis 14 Uhr am Münchner Karlsplatz statt. Einen Tag vorher, am 20.07., haben Betroffene und Angehörige die Möglichkeit gemeinsam zu trauern. Die Gedenkfeier findet um 11.00 Uhr in der St. Matthäuskirche am Sendlinger Tor statt. 

Meldung vom: 19.07.2017

Prop e. V.
Verein für Prävention,
Jugendhilfe und
Suchttherapie

Sie benötigen Hilfe?

Infotelefon
0800/ 000prop
0800/ 0007767

Hilfe, Fragen oder Infos zu
Drogen und Sucht
info@prop-ev.de 

Drogennotdienst L43
089/ 54 90 86 30

Giftnotruf
089/ 19 240

Notarzt
112

Mobiler psychiatrischer
Krisendienst

089/ 72 95 960

Suchthotline
01805/ 31 30 31