Ziel

Ziel des Aufenthaltes ist die physische und psychische Stabilisierung, die Verbesserung der kognitiven Leistungen sowie die soziale und berufliche Reintegration unserer Bewohner_innen. In unterschiedlichen Beschäftigungsmodellen stärken sie ihre lebenspraktischen Fähigkeiten und ihr Verantwortungsgefühl, bauen Ängste ab und entwicklen Strategien zum Lösen von Alltagsproblemen. 



Um die erarbeiteten Ziele und Ressourcen möglichst dauerhaft zu sichern, arbeiten wir mit den Klient_innen darauf hin, dass sie sich für die erste Zeit nach dem Aufenthalt im Sozialtherapeutischen Zentrum ein ambulantes Nachsorgenetz aufbauen (z. B. durch das Betreute Einzelwohnen (BEW), eine Therapeutische Wohngemeinschaft, Selbsthilfegruppen oder Psychotherapie). Darüber hinaus werden sie in der Organisation und Sicherung ihres Lebensunterhaltes angeleitet (z. B. Rentenanträge, ALG II) und bei der Suche nach einer Wohnung oder Anschlusseinrichtung unterstützt.