Adaptionsphasenhaus

Das „Adaptionsphasenhaus“ ist mit 15 Betten Teil des stationären suchttherapeutischen Angebots. Hier absolvieren suchtmittelabhängige junge Erwachsene nach erfolgreich beendeter stationärer Rehabilitation eine in der Regel dreimonatige Adaptionsphasentherapie. Darüberhinaus wird eine abstinenzorientierte Weiterbetreuung (BEW) angeboten.

Das Adaptionsphasenhaus Laim bietet zwei Praktikumsplätze (Kurzzeitpraktikum und Langzeitpraktikum) an.

 

Das erwartet dich

Das Praktikum im Adaptionsphasenhaus München-Laim erstreckt sich auf die Teilnahme an Gruppentherapie, Begleitung von pädagogischen und therapeutischen Maßnahmen, Terminen bei Gericht oder im Amt. Durch Hospitation und Vernetzung mit anderen Einrichtungen soll eine Reduktion auf die eigene Einrichtung vermieden und die Vielfalt der Angebote in unserem Arbeitsfeld dem Praktikanten / der Praktikantin bekannt werden.Wir bieten natürlich Anleitung und Teilnahme an Teamsupervisionan.Neben diesem begleiteten intensiven Kontakt zur Klientel wird auch der administrative Teil einer Reha-Einrichtung vermittelt. Kontakte zu Justiz, Kostenträgern und interne Verwaltungsabläufe werden EDV-technisch abgebildet und von sozialpädagogischem Personal und somit auch von Praktikant(inn)en abgewickelt.