Beratungsstelle Freising zieht Jahresbilanz

Die psychosoziale Beratungs- und Behandlungsstelle Freising stellt ihren Jahresbericht 2019 vor.

Insgesamt 914 Personen suchten 2019 Hilfe in der Beratungsstelle; also mehr als im Jahr zuvor. 192 davon waren Angehörige und 722 selbst Betroffene. Mit 65% war der Anteil der Männer auch 2019 höher als der Teil der Frauen, der bei 35% lag. Unverändert bleibt auch die hohe Zahl der Hilfesuchenden, die wegen eines Alkoholproblems in die Beratung kommen.

Den detaillierten Jahresbricht lesen Sie hier: Jahresbericht 2019