Auskunftsrecht

Ihre Rechte - Auskunft-, Widerspruchs-, Lösch-, Berichtigungs-, Beschwerderechte, Recht auf Datenübertragbarkeit

Nach der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) bzw. dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-neu) haben Sie folgende Rechte:

  • das Recht, auf unentgeltliche Auskunft über die bezüglich Ihrer Person gespeicherten Daten, deren Herkunft und Empfänger, sowie den Zweck der Datenverarbeitung (Art. 15 DSGVO);
  • das Recht, auf unverzügliche Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten (Art. 16 DSGVO);
  • das Recht, auf die Löschung der bei uns gespeicherten Daten, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist (Art. 17 DSGVO);
  • das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie allerdings die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und statt dessen die Einschränkung der Nutzung verlangen, wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht mehr benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gem. Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben (Art. 18 DSGVO);
  • das Recht, von uns Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen (Art. 20 DSGVO);
  • das Recht, Ihre einmal erteilte Einwilligung uns gegenüber jederzeit zu widerrufen. Infolge des Widerrufs wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Für die Zukunft sind wir mit dem Widerruf Ihrer Einwilligung nicht mehr zur Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, befugt (Art. 7 Abs. 3 DSGVO);
  • das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Auffassung sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die gesetzlichen Bestimmungen verstößt (Art. 77 DSGVO).

Zur Wahrnehmung Ihrer Rechte können Sie Kontakt mit unserem Datenschutzbeauftragten Herrn Robert Schöttl (datenschutz@prob_ev.de) aufnehmen.